progetti

PROJEKTE AUF DEM TERRITORIUM


Das Museum fördert regelmässig Projekte zum Schutz, zur Erhaltung und zur Aufwertung des kulturellen Erbes in vielen Teilen unseres Territoriums. Der gemeinsame Nenner der verschiedenen Initiativen, die in dieser dreissigjährigen Tätigkeit durchgeführt wurden, ist der Wunsch, die Erinnerung an diejenigen wach zu erhalten, die auf diesem Land vor uns gelebt haben und uns bemerkenswerte Spuren ihrer Arbeit und ihres Lebens hinterlassen haben.
Die geplanten Massnahmen, sei es für die Wiederherstellung, den Unterhalt oder die Aufwertung, sind mit beträchtlichem Einsatz verbunden, welcher auf eine breite Unterstützung und die Zusammenarbeit verschiedener Akteure zählen können muss.
 
Im Folgenden werden einige Projekte vorgestellt, die in den letzten Jahren realisiert

----------------------------------------------------------------------------------------------

2016-17 – Mühlenpark von Borgnone – Lionza
 
Dank dem Vorhandensein von drei Steinblöcken vor Ort, welche die tragende Basis eines antiken Hammers für die Eisenbearbeitung bildeten, war es möglich, einzelne Holzelemente teilweise zu rekonstruieren, die die Funktionsweise der einstigen Manufaktur verständlich machen.
Die Aufräumarbeiten der Vegetation und der Sedimente hat es auch ermöglicht, verschiedene andere Manufakturen in diesem antiken Handwerkergebiet zu schützen
und aufzuwerten, sodass sie für Besucher sicht- und begreifbarer geworden sind.

Museo-Centovalli-e-Pedemonte_riqualifica-Maglio-Borgnone-Lionza-1.jpg
Museo-Centovalli-e-Pedemonte_riqualifica-Maglio-Borgnone-Lionza-2.jpg

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

2016-17 Fresko von G.A. Vanoni – Dorfkern von Intragna
 
Das 1849 vom berühmten Maler Giovanni Antonio Vanoni aus dem Maggiatal geschaffene Fresko mit der Darstellung der Verkündigungwurde sorgfältig restauriert.
Darüber hinaus wurden eine neue Beleuchtung und zwei Informationstafeln installiert.

MCP_restauro-affresco-1.jpg
MCP_restauro-affresco-2.jpg

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

2018-19 – Kapelle (Intragna)

Die Madonna von Re mit dem Kind darstellend, befindet sich die Kapelle nur wenige Schritte von der Kantonalstrasse des Centovalli entfernt auf dem Weg, der von Intragna zur Ponte Romano hinunterführt. Wenn auch das genaue Datum ihrer Konstruktion nicht bekannt ist, so weiss man doch, dass die Freskos dieser Kapelle auch von Giovanni Antonio Vanoni gemalt wurden.

Der schlechte Zustand des Daches erforderte eine komplette Renovierung unter Berücksichtigung der ursprünglichen Materialien und Bautechniken. Die Restaurierung des Freskos hat es ermöglicht, den Verputz mit den gereinigten Bildfilmen zu verdichten und bei dieser Gelegenheit die falschen und schlecht gelungenen Eingriffe zu entfernen.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

2019-20 – Kapelle aus dem 18. Jahrhundert

Die kleine Kapelle aus dem 18. Jahrhundert, die sich im Bereich des Piazzo auf der Rückseite der reizvollen romanischen Brücke über den Riale dei Mulini in Intragna befindet, musste dringend restauriert werden, um zu verhindern, dass weitere Teile des Verputzes und der Gemälde verloren gingen.
Die Fresken, deren Autor unbekannt ist, zeigen im Mittelteil die gekrönte Madonna von Einsiedeln mit dem Kind. An den Seitenwänden leisten ihr San Gottardo, Schutzpatron von Intragna und San Carlo.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

2020 - Kleine Kapelle auf der Ponte Romano
 
Die kleine Kapelle, die in die Brüstungsmauer eingefügt ist, trägt zur Aufwertung der majestätischen Römischen Brücke bei, die seit 1578 den Fluss Melezza beherrscht und die Verbindung zwischen den beiden Seiten des Tals ermöglicht. Es ist nicht bekannt, ob der Bau der Kapelle zeitgleich mit dem Bau der Brücke erfolgte, man weiss jedoch, dass das Originalfresko verloren gegangen ist. In den Jahren 1959/60 wurde auf Initiative einiger Einheimischer ein neues Gemälde des Locarneser Malers Pietro Mazzoni (1879-1967) in die Nische platziert. Die Restaurierungsarbeiten konzentrierten sich auf die Festigung und die Haftung des stützenden Putzes, das Auffüllen einiger erster Risse und die Fixierung des Bildfilms.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

2021 - Cappella Maggini - Calezzo (in corso)

Nel corso della primavera 2021, il Museo provvederà al restauro della “cappella Maggini” a Calezzo. Costruita nel 1846, la cappella fu affrescata da A. G. Vanoni (noto pittore valmaggese la cui madre era di Intragna) e raffigura la Madonna di Montenero, a ricordo della secolare emigrazione dei nostri antenati nella città di Livorno. Oltre al restauro della cappella, il Museo si occuperà ugualmente del ripristino della sorgente e della sistemazione della fontana sottostante, nella quale ritornerà così a scorrere l’acqua.

Per completare l’intervento di valorizzazione di questo piccolo comparto in cui si trovano diverse costruzioni storiche, il Comune di Centovalli intende intervenire ugualmente sul lavatoio che versa ormai in condizioni precarie sostituendo il tetto con una copertura in piode.

MCP_cappella-Maggini_Calezzo.jpg
MCP_cappella-Maggini_Calezzo1.jpg

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

2021 - Cappella con portico - zona Sassello (in corso)

Nel corso dell'estate 2021, il Museo procederà al restauro della cappella con portico in zona Sassello (sotto i monti "Cadalom") lungo il sentiero che da Rasa scende fino al ponte sulla Melezza e risale passando da Salmina fino a Corcapolo. La cappella necessità di urgenti lavori di sistemazione del tetto, nonché il restauro degli affreschi nella nicchia, che raffigurano la Madonna del Rosario incoronata e Gesù Bambino. 

MCP_cappella-Sassello1.jpg
MCP_Cappella-Sassello-2.jpg